Aktuelles, Presse

WBO-Voltigierturnier der VSG Winsen/Aller e.V. in Meißendorf erfolgreich!


Am zweiten Wochenende im Juni war der Wettergott ein Voltigierer, denn er schaffte beste Rahmenbedingungen für das einzige Voltigierturnier im Landkreis Celle in diesem Jahr, das die VSG Winsen/Aller e.V. in Meißendorf auf dem Brelienhof von Kathrin Lippert-Voges und Elmar Voges ausrichtete.

Während am Samstag die L- und die A-Gruppen sowie die Nachwuchsgruppen im Schritt bei strahlendem Sonnenschein an den Start gingen, stand der Sonntag dann ganz im Zeichen des Nachwuchses.

Bei den L-Gruppen gewann die Mannschaft Großburgwedel I vor Elze-Bennemühlen I und der Mannschaft des APV Team Zeta Hamburg auf Platz drei.

Die Prüfung der A-Gruppen gewann die heimische Mannschaft VSG Winsen II. Es voltigierten erfolgreich zur nächsten Aufstiegsnote (5,253)
Inga Warias, Hannah Wiebe, Ida Hornbostel, Alina Wendt, Paula Eisermann, Elina Glatzer, Lili Mertens und Cindy Pöppich. Das Trainerinnengespann Kim Kristin Warias und Nicole Hähnel war selbstverständlich hocherfreut über diesen Erfolg. Pappelhof I belegte den zweiten Platz vor Grevelau IV auf Platz drei.

In der Nachwuchsprüfung im Schritt gingen unsere Jüngsten an den Start. In einem großen und starken Teilnehmerfeld (die Voltigierer/Innen der anderen Mannschaften waren deutlich älter und größer!) belegten sie den neunten Platz – waren jedoch sicherlich bei allen die Sieger der Herzen!
Es voltigierten: Milla Heisterberg, Megan Wright, Greta Segga, Annika Koch, Mathilda Segger, Katharina Spolnik, Lotta Marie Wickold und Marlene Dietrich.
Vorgestellt wurde die Gruppe von Merle Brückner.

Ortsbürgermeister von Meißendorf Herr Wilhelm Claus Köhler als Schirmherr des Turniers ließ es sich nicht nehmen, trotz prall gefüllten Terminkalenders im Rahmen der Siegerehrung einige Worte an die Teilnehmer und Zuschauer zu richten.

Der Sonntag startete mit einer Voltigierpferde-Eignungsprüfung. Diese konnte Eicklingen vor Badenstedt und Hänigsen gewinnen. Die Pferde befinden sich alle noch in Ausbildung und werden über solche Prüfungen langsam an den Voltigiersport herangeführt.

In der nachfolgenden Galopp-Schritt-Prüfung konnte die selbständige Außenstelle der VSG Winsen/Aller – das Team Großmoor – den ersten Platz für sich entscheiden. Eicklingen III folgte auf Platz zwei und das APV Team Sigma aus Hamburg belegte Platz drei.

Am Nachmittag folgte ein Trab-Schritt-Wettbewerb. Hier gingen lediglich die beiden Mannschaften VSG Winsen/Aller III und VSG Winsen/Aller IV an den Start. Hier siegte das Team IV mit den Voltigiererinnen: Marijke Heisterberg, Lea Daps, Josie Marie Falkenthal, Felicitas Hentschel, Anna-Lena Ehlers, Louisa Schmitt und Mia Dernedde (vorgestellt von Merle Brückner). Platz zwei belegte das Team III mit: Alexandra Sevekow, Tara Dernedde, Amelie Frönd, Tara Ebel, Luisa Legutke und Silvia Rebstock (vorgestellt von Maite-Nathalie Brückner).

Die Prüfung „Mein erstes Turnier“ gewann Eicklingen V vor den Dollberger Zwergen und Bendestorf.

In der Nachwuchsprüfung für Einzelvoltigiererinnen gingen drei Mädchen der VSG Winsen/Aller an den Start. Hierbei konnte Cindy Pöppich den zweiten Platz vor Tara Dernedde auf Platz drei und Tara Ebel auf Platz fünf für sich entscheiden.

Die Prüfung der Nachwuchsdoppelvoltigiererinnen machten die vier Mädchen vom RVV Badenstedt unter sich aus.

Beim Themen-Doppelvoltigieren waren aber die Mädchen der VSG Winsen/Aller wieder vorn mit dabei. In dieser Prüfung waren nicht nur die Menschen (Voltis, Longenführer und Hochhelfer), sondern auch die Pferde „kostümiert“.
Mit dem „Tanz der Vampire“ gewannen Leonie Wendt und Cindy Pöppich deutlich diese Prüfung vor Maite-Nathalie Brückner als „Pippi Langstrumpf“ mit Tara Ebel als ihrem Affen „Herrn Nilsson“. Platz drei belegten die Primaballerinen Inga Warias und Tara Dernedde. Alle Duos wurden von Kim Kristin Warias an der Longe vorgestellt. Platz vier und fünf gingen an die Duos aus Hänigsen.

Solch eine große Veranstaltung ist nur möglich, wenn viele helfende Hände mit anpacken.

Ein riesengroßes Dankeschön geht daher an alle engagierten Eltern sowie an alle freundlichen Spender!

Zwei wunderschöne Turniertage sind nun vorbei, die Sommerferien stehen vor der Tür, aber wer vielleicht einmal das Voltigieren für sich ausprobieren möchte, ist herzlich eingeladen, während unserer Trainingszeiten einfach einmal auf dem Brelienhof (Breliendamm 13) vorbeizukommen.

Wir sind immer mittwochs von 17.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr und samstags von 9.30 Uhr bis ca. 13.00 Uhr vor Ort.

Am Dienstag, 19.Juli von 9-12 Uhr und am Dienstag, 02.August von 9-12 Uhr bieten wir auch wieder zwei Ferienpassaktionen an!

Text: S. Brückner