Wikinger

Unser Wikinger musste uns leider wegen einer chronischen Huferkrankung verlassen und genießt nun sein Leben als Freizeitpferd auf dem Hof einer ganz lieben Familie.

Name: Wikinger

wikinger

Geburstag: 2006
Spitznamen: Wik, Wiki
Voltigierpferd seit: 2014

Das Team über Wikinger:

Wikinger ist seit Ende 2014 Vereinspferd bei uns und steckt noch mitten in der Ausbildung. Als wir ihn das erste Mal gesehen haben, waren wir gleich ein bisschen verliebt und haben nicht lange gezögert, wir wollten es gemeinsam probieren. Bevor wir ihn als Vereinspferd kauften, wurde er uns privat zur Verfügung gestellt und wir konnten uns in Ruhe seiner Ausbildung widmen. An Voltigieren war allerdings noch nicht ernsthaft zu denken, erstmal stand Gewichtszunahme und vor allem Muskelaufbau an, denn der Große war ziemlich klapprig als wir ihn kennenlernten. Aber nach und nach wurde ein richtiges Pferd aus ihm und so langsam gewöhnte er sich an seine neue Umgebung. Anfängliches Gezappel und Rumgehampel beim Putzen gehört lange der Vergangenheit an, Wikinger hat sich einfach zu einer richtig coolen Socke entwickelt.
Auch beim Voltigieren ist er ziemlich entspannt und ließ im Schritt sofort alles mit sich machen. So konnten wir schon nach kurzer Zeit mit ihm seine erste Voltigierpferdeprüfung gewinnen. Ob Zuhause oder in fremder Umgebung, Turniertrubel und das ganze Drumherum juckt Wikinger einfach garnicht – selbst bei seinem ersten Turnier auswärts hat er nichtmal geguckt was so los ist oder wo er gerade ist. War ihm einfach egal. Ziemlich cool, das Pferd.
Wikinger kann allerdings auch ganz anders. Wenn ihm was nicht passt, dann kann er auch mal ohne Vorwarnung in die Luft springen – und dieses große Pferd kann seeeehr seeeeehr hoch springen! Aber böse sein kann man ihm nicht, denn Wikinger beherrscht den Dackelblick in Perfektion.
Wikinger soll in Zukunft Weranos Aufgabe im M-Team übernehmen und gibt sich große Mühe diese Nachfolge bald anzutreten. Nach und nach wird er in das Gruppentraining integriert und bereichert das Training auf jeden Fall mit seinem Charme und seiner lustigen Angewohnheit immer alles in den Mund zu nehmen und umher zu tragen. Am liebsten Voltigierschläppchen (auch mit Fuß, dann bewegen die sich ja so lustig), Trinkflaschen oder Longierzubehör. Außerdem kann er auf Kommando die Zunge rausstrecken und findet es absolut super, wenn dann jemand an der Zunge zieht oder daran rumspielt. Sein absolutes Markenzeichen ist sein blaues Auge, was immer wieder für Bewunderung sorgt. Aber ja, Wikinger kann damit hervorragend sehen 😉
Wikinger ist ein kleiner Tollpatsch und war lange Zeit dabei zu lernen, wie man mit 4 seeehr langen Beinen umgeht und sie alle gleichzeitig bewegt um sich verletzungsfrei fortzubewegen. Mittlerweile berherrscht er das ganz gut ;)!

Wir sind gespannt, wie er sich weiterhin entwickelt und haben ihn alle fest ins Herz geschlossen.